FDP.Die Liberalen
Stäfa
Ortspartei Stäfa
11.11.2021

Rekordverdächtige Anzahl Teilnehmer an der MITGLIEDERVERSAMMLUNG DER FDP STÄFA VOM 10.11.2021

Die Wahl von Werner Frey in den Vorstand, Nominationen der bisherigen Behördenmitglieder sowie die Parolenfassung der FDP Stäfa für die Gemeindeversammlung vom 29.11.21 waren die Kernthemen an der kürzlich abgehaltenen Mitgliederversammlung.

Die FDP Stäfa wählt ein zusätzliches Mitglied in den Vorstand, um die vielen Themen und geplanten Aktivitäten mit dem Wahlkampf 2022 auf fünf Schultern verteilen zu können. Mit
Dr. Werner Frey wird der bisherige Vorstand durch ein langjähriges und erfahrenes FDP-Mitglied unterstützt. 

Gemeindewahlen 2022

Die bisherigen Mitglieder des Gemeinderates, Christian Haltner (Gemeindepräsident), Daniela Bahnmüller, David Dubach und Simon Hämmerli sowie die Behördenmitglieder Caroline Desax (Schulpflege), Michael Meyer und Sonja Löw (RPK) und Philip Kupper (Werkbehörde) werden einstimmig für eine weitere Amtsdauer nominiert. Über die Nomination von Neu-Kandidierenden werden die Mitglieder zu einem späteren Zeitpunkt befinden.

Steuerfuss-Senkung von 88 auf 80 %

Die FDP Stäfa befürwortet vorbehaltlos den Antrag des Gemeinderats an die Gemeindeversammlung, den Steuerfuss um 8 Prozentpunkte zu senken. Simon Hämmerli, Gemeinderat und Finanzvorsteher, nennt u.a. die folgenden Gründe: die liquiden Mittel von derzeit 50 Mio. würden ohne Steuerreduktion bis 2025 weiter ansteigen, die Steuererträge dürften weiter zu nehmen und die Investitionen können wie geplant bis ins Jahr 2025 im budgetierten Umfang realisiert werden. Es ist nicht Aufgabe einer Gemeinde Gewinn zu erzielen und Vermögen zu bilden. Den Steuerzahlenden von Stäfa sollen daher die überschüssigen Mittel durch Vermögensabbau zurückgegeben werden

Die FDP Stäfa sagt mit Überzeugung Ja zur Vorlage.

Umstrittene BZO mit kommunaler Einführung Mehrwertausgleich

Umfassend und kontrovers wurde die kommunale Einführung einer Mehrwertabgabe von 25% für Auf- und Umzonungen auf Gemeindeebene diskutiert. Nach eingehender Abwägung der Vor- und Nachteile wurde Unterstützung des Antrages des Gemeinderates beschlossen.

Unterstützung der übrigen Vorlagen

Diskussionslos unterstützen die FDP-Mitglieder die Vorlagen betreffend Wasserversorgung, Suchtprävention und Jugendberatung sowie die Abrechnung Rahmenkredit Entwicklungsprojekt Schule Stäfa 2030.