FDP.Die Liberalen
Stäfa
Ortspartei Stäfa
04.06.2021

A.o. Mitgliederversammlung 2.6.21: Daniela Bahnmüller stand im Zentrum

Im Mittelpunkt der gut besuchten, wiederum virtuell abgehaltenen Mitgliederversammlung der FDP Stäfa vom 2. Juni 2021 standen die Parolen für die Traktanden der Gemeindeversammlung vom 14. Juni und die Ersatzwahl für das Schulpräsidium Stäfa von Daniela Bahnmüller vom 11. Juli.

Zu allen vier traktandierten Vorlagen der Gemeindeversammlung vom 14. Juni fassten die teilnehmenden FDP-Mitglieder einstimmig die Ja-Parole. Die ausgezeichnete finanzielle Lage der Gemeinde Stäfa widerspiegelt sich in der Jahresrechnung 2020; sie lässt für die folgenden Jahre substantielle Steuerfusssenkungen erwarten. Die Erweiterung Pavillon zu Doppelkindergarten wird einhellig unterstützt, da es sich um eine Übergangslösung handelt und es an zeitgerechten und zielführenden Alternativen mangelt. Die Anträge betreffend Seestrasse 23 ‘Rudolfheim’ und Ortsplanungsrevision 2010/2011 wurden diskussionslos unterstützt.

Mit Blick auf die Ersatzwahl für das Schulpräsidium Stäfa vom 11. Juli wurde der Kandidat der GLP, Peter Märki, eingeladen, sich den Teilnehmern der Mitgliederversammlung vorzustellen. Wie die anschliessende angeregte Diskussion zeigte, erhält in dieser für die FDP Stäfa wichtigen Wahl ihre Kandidatin Daniela Bahnmüller die uneingeschränkte Unterstützung der FDP Stäfa und ihrer Mitglieder. Bildung ist eines der zentralen FDP-Themen und mit Daniela Bahnmüller stellt die FDP Stäfa eine kompetente, aktive und engagierte Kandidatin als Schulpräsidentin auf.

Die engagierte Debatte über den Antrag des Gemeinderates für den Neubau des Restaurants Frohberg , über den in der Urnenabstimmung vom 13. Juni entschieden wird, zeigte eine eindrückliche Zustimmung zu diesem Projekt.