FDP.Die Liberalen
Stäfa
Ortspartei Stäfa
26.05.2021

Neubau Restaurant Frohberg

In der Urnenabstimmung vom 13. Juni gelangt der Antrag des Gemeinderates zur Abstimmung, für den Neubau des Restaurants Frohberg einen Ausführungskredit von 4,927 Mio. Franken zu bewilligen.

Für die FDP Stäfa gilt es, aus liberaler Sicht die Argumente für und gegen dieses Vorhaben abzuwägen:
Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass die Gemeinde nicht Eigentümerin eines Restaurants sein sollte. Es wurden in der Vergangenheit verschiedene Alternativen ausgearbeitet, das Eigentum anderen Interessenten für die Weiterführung des Restaurant Frohberg zu übertragen, aber leider ohne Erfolg. Auch ist davon auszugehen, dass sich aus rein finanzieller Sicht die Investition von CHF 4,927 Mio für einen Neubau nicht rechnen wird. Ich teile jedoch die Meinung des Gemeinderates, dass ein Neubau einer Renovierung vorzuziehen sei, da sich über Zeit eine Sanierung kostenmässig als Fass ohne Boden erweisen könnte. 

Diesen Erwägungen steht entgegen, dass sich die Stäfner Stimmbürger in der Vergangenheit in mehreren Abstimmungen für den Erhalt eines Restaurationsbetriebs und damit zum Erhalt der öffentlichen Nutzung am Frohberg ausgesprochen haben - dem ist Rechnung zu tragen. Zudem gilt es auch aus liberaler Sicht, den immateriellen Werten, die dieses Projekt charakterisieren, zugunsten der Stäfner Bevölkerung einen hohen Stellenwert zuzumessen. 

In Abwägung dieser Argumente und angesichts der langen Vorgeschichte unterstütze ich den geplanten Neubau des Restaurants Frohberg und empfehle ein Ja an der nächsten Urnenabstimmung.
 
Ursula Tschanz
Präsidentin 
FDP.Die Liberalen Stäfa